Zeitstreifen

Zum Jahresende hin merke ich mal wieder, wie die Zeit vergeht... oder auch nicht?! (Die Erlebnisse und Ereignisse meines Lebens sind einzelne Bilder auf einem Filmstreifen der Zeit...)

...und in diesem Moment betrachte ich gerade diesen Filmstreifen. Ich stehe direkt davor und blicke auf das Jetzt, die Gegenwart, ein Einzelbild auf diesem Filmstreifen, einen einzelnen Punkt in der Zeit, der es mir erlaubt zur Seite zu blicken, in Richtung Vergangenheit oder zur anderen Seite, in Richtung Zukunft.

Wie weit ich in die jeweils eine oder andere Richtung schaue, ob es nun Tage, Wochen, Monate oder Jahre sind, ändert sich von Zeit zu Zeit. Wenn es Jahre sind, dann gehören die vergangenen Jahre der Vergangenheit an und die zukünftigen Jahre der Zukunft. Dieses Jahr ist dann nur ein Einzelbild der Gegenwart. Ein ganzes langes Jahr als Einzelbild.

 

Wie schnell doch so ein Jahr vergeht. Manchmal kommt es mir so vor, als ob mein Leben viel zu schnell vergeht. Besonders zur Weihnachtszeit denke ich dann, das letzte Weihnachten ist doch noch gar nicht so lange her und jetzt ist es schon wieder soweit. Ein ganzes Jahr fühlt sich dann in solch einem Moment wie eine sehr kurze Zeit an. Besonders, wenn man es nur als einen Augenblick, einen einzelnen Punkt auf dem Filmstreifen der Zeit betrachtet.

Blicke ich nicht Jahre, sondern nur Tage in die eine oder andere Richtung, dann zeigt mir das Einzelbild der Gegenwart auch nur den jetzigen Tag und nicht ein ganzes langes Jahr. Die Einzelbilder rechts und links von diesem Tages-Einzelbild sind dann die vergangenen oder kommenden Tage meines Zeitstreifens und plötzlich sehe oder besser gesagt fühle ich, wie lang doch mein Zeitstreifen geworden ist, der mir nun erst einmal eine lange Reihe von 365 Bildern der einzelnen Tage zeigen muss, bevor ich ein ganzes Jahr meiner Lebenszeit spüre.

Dieses Mal fühlt sich dasselbe Jahr, das mir in Form des einzelnen Jahresbildes so kurz vorkam, plötzlich so viel länger an, da es nicht mehr aus einem, sondern so vielen Einzelbildern des Zeitstreifens meines Lebens besteht.

Wenn ich also darüber nachdenke, was im vergangenen Jahr so alles geschehen ist, welche Menschen ich kennen gelernt habe und welche neuen Ereignisse und Veränderungen stattgefunden haben, dann fühlt sich das Jahr wieder länger an. Es ist also gar nicht so einfach zu sagen, wie lang sich die Zeit für ein Jahr anfühlt, denn das kann sehr unterschiedlich sein. So ist es auch mit der Zeit für mein gesamtes bisheriges Leben. Manchmal kommt mir die gesamte Lebenszeit als viel zu kurz und manchmal wieder als sehr lange Zeit vor.

 

Galerien / Präsentationen...

city001-sidebar

link-icon002 Galerien-Übersicht...

Kategorien

Alle Artikel

(Inhaltsverzeichnis)

link-icon002 alphabetisch geordnet...

link-icon002 nach Datum geordnet...

soziale Netzwerke...

"Cogniclip" ist auch auf folgenden sozialen Netzwerken vertreten:

Cogniclip auf Twitter Cogniclip auf Google+
 

Per RSS Beiträge abonnieren:

RSS-Feed von Cogniclip
 

Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31